ERNTEDANK

Jetzt sind die Felder und Bäume abgeerntet und die Scheunen und Vorratskammern hoffentlich gut gefüllt. Wir leben von dem, was auf den Feldern wächst. Niemand kann sich das Brot aus den eigenen Rippen schneiden. Wir meinen, selbsttätige und unabhängige Menschen zu sein. Doch letzten Endes sind wir Bittende und Empfangende.

"GIB UNS UNSER TÄGLICH BROT" - diese Bitte aus dem Vaterunser ist ein Fingerzeig darauf, dass niemand aus sich allein heraus leben und überleben kann.